Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu

logotype
  • image1 Schoen, dass Sie da sind!
  • image2 Hier sind Sie mit jedem Anliegen willkommen...
  • image3 Ich helfe Ihnen gerne beim Training mit Ihrem Hund!

AGB

Die Teilnahme an den Kursen und Seminaren der Trickschule für Hunde (Hunde-Spiele, Manuela Zaitz, im folgenden nur noch Trickschule für Hunde genannt) erfolgen auf eigene Gefahr. Die Teilnahme ist nur gestattet, wenn Ihr Hund eine gültige Tollwut-Impfung hat und der Hund behördlich gemeldet und haftpflichtversichert ist. Diese Nachweise sind auf Wunsch schriftlich zu erbringen.

Jeder Teilnehmer versichert, dass sein Hund gesund ist und keinerlei ansteckende Erkrankungen hat.
Hat der Hund chronische Erkrankungen, Behinderungen, chronische Schmerzzustände, zeigt er ein übermäßiges Aggressions- oder Angsverhalten, ist dies vor Kursbeginn mitzuteilen.
Im Falle einer Läufigkeit gilt dies ebenso.

Als Halter haften Sie für alle Schäden, die durch Ihren Hund verursacht werden.

Anmeldung und Bezahlung
Die Anmeldung erfolgt schriftlich und verbindlich durch den Kursteilnehmer, ebenso für weitere Teilnehmer, die in der Anmeldung namentlich aufgeführt sind. Die schriftliche Form ist auch durch eine email oder ein Fax gegeben. Die Kursgebühr wird mit der Anmeldung fällig. Sofern die Teilnehmerzahl für eine Veranstaltung begrenzt ist, werden die Teilnehmerplätze in der Reihenfolge des Zahlungseingangs vergeben. Hunde-Spiele hat insofern das Recht, auch nach erfolgter Teilnahmebestätigung vom Vertrag zurück zu treten, wenn die Teilnahmegebühr nicht innerhalb der mitgeteilten Zahlungsfrist eingeht, damit ein Teilnehmerplatz anderweitig vergeben werden kann.

Dauer des Kurses oder des Seminares
Die Dauer der Kurse und Seminare sind in der Seminarbeschreibung aufgeführt. Verspätungen des Kunden gehen zu dessen Lasten und können nicht von der Vergütung abgezogen werden. Kulanterweise eingeräumte Verlängerungen aufgrund einer Verspätung, sind Ausnahmen, auf die kein rechtlicher Anspruch besteht.

Rücktritt für den Teilnehmer
Ein Kursteilnehmer kann vor Beginn der Leistung zurücktreten, ein Rücktritt hat nachweisbar und schriftlich zu erfolgen. Maßgeblicher Zeitpunkt für die Rücktrittserklärung ist der Zeitpunkt des Einganges, auch gerne per Mail bei der Trickschule für Hunde (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Im Falle des Rücktrittes kann Hunde-Spiele einen angemessenen Ersatz für Aufwendungen verlangen. Nicht in Anspruch genommene Leistungen werden nicht erstattet.
Tages- und Wochenendseminare können bis vier Wochen vor dem Termin kostenfrei abgesagt werden, bis zwei Wochen vor dem Termin werden 50% in Rechnung gestellt, bis 1 Woche vor dem Termin 75% und danach der gesamte Betrag. Dies gilt ebenso bei Buchungen von Manuela Zaitz als Referentin.
Müssen Einzel- oder Gruppenstunden aus wichtigem Grund abgesagt oder verschoben werden, muss das bis 24 Stunden vor dem Termin schriftlich erfolgen. Erfolgt die Absage kurzfristiger oder erscheint der Teilnehmer nicht, ist die Stunde zu bezahlen.

Rücktritt für den Veranstalter
Sollte ein Teilnehmer die vorbenannten Bedingungen trotz Versicherung durch seine schriftliche Bestätigung nicht erfüllen können, oder aber wenn der Teilnehmer andere Kursteilnehmer durch sich oder seinen Hund gefährdet oder aber das Kursziel gefährdet, kann die Trickschule für Hunde ohne Einhaltung einer Frist kündigen.

Außerdem bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn, wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird.
Bei Ausfall des Kursleiters, z.B. durch plötzliche Erkrankung, und in Fällen höherer Gewalt kann es zu einem kurzfristigen Ausfall von einem Seminar oder Kurs kommen. Die Trickschule für Hunde wird sich um eine schnellstmögliche Ersatz-Veranstaltung zu einem späteren Zeitpunkt bemühen, so dass bezahlte Teilnahmegebühren gültig bleiben, haftet jedoch auf Verlangen höchstens mit der Rückerstattung bezahlter Teilnahmegebühren, nicht für eventuell darüber hinausgehende Schäden, die einem Teilnehmer durch Veranstaltungsausfall oder Terminverschiebung entstehen.

Haftungsausschluß
Die Trickschule für Hunde haftet als Veranstalter nur für Schäden, die vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wurden. Die Trickschule für Hunde haftet nicht für Schäden, die von Dritten oder deren Hunden herbeigeführt werden.

Der Hundehalter übernimmt die alleinige Haftung, auch wenn er auf Veranlassung der Trickschule für Hunde agiert und sich auf dem Gelände befindet. Alle Begleitpersonen sind von dem Haftungsausschluß zu unterrichten.
Das Gelände hat teilweise Unebenheiten, auf die zu achten ist.
Die umgebende Straße ist zwar nicht sehr verkehrsreich jedoch wird dort häufig zu schnell gefahren.

Finden die Kurse, Stunden und Seminare außerhalb statt, gilt Gleiches.

Die Trickschule für Hunde übernimmt keinerlei Verantwortung für das Erreichen des Ausbildungszieles. Die Ausbildung richtet sich nach den Möglichkeiten des Mensch-Hund-Teams und sind nur zu erreichen, wenn auch außerhalb der Kursstunden weiter geübt wird.

Mit der Anmeldung erklärt jeder Teilnehmer, dass diese Bedingungen erfüllt und akzeptiert sind.

Die AGB des online Shops entnehmen Sie bitte dem online Shop